Maria Noichl auf Platz 3 der SPD-Bundeswahlliste zur Europawahl 2019

Veröffentlicht am 10.12.2018 in Europa

Auf der SPD-Europadelegiertenkonferenz in Berlin am gestrigen Sonntag, den 09. Dezember, bestimmten die Delegierten die Reihenfolge der SPD-Kandidaten bei der Europawahl 2019.

Mit mir auf Platz 3 und Ismail Ertug auf Platz 10 sind zwei bayerische Kandidaten unter den ersten zehn Plätzen und damit auch auf den Stimmzetteln bei der Europawahl 2019 namentlich genannt. Es ist für die BayernSPD ein großer Erfolg, gleich zwei Kandidaten unter den ersten zehn positioniert zu haben. Für mich ist Platz 3 auch eine Wertschätzung meiner Arbeit im Europäischen Parlament, eine große Ehre und damit zugleich Ansporn, weiterhin gute Politik mit Kante zu machen.

Ich stehe 100prozentig zum Projekt Europa, ich bin überzeugte Bayerin und zugleich überzeugte Europäerin. Die kommende Wahl ist richtungsentscheidend. Ich kämpfe daher weiter gegen ein Europa eines national und autoritär gerichteten Wirtschaftsliberalismus, der sich von den Werten der Solidarität und der Wahrung der Würde jedes einzelnen Menschen immer weiter entfernt. Für mich gilt beispielsweise auch weiterhin, dass Handelsabkommen nur dann gut für alle Menschen sind, wenn sie bestimmte rote Linien nicht überschreiten.

Quelle: https://maria-noichl.eu/

 
 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

Aktuelles

Marktgemeinderat

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

15.03.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalwahlen

Alle Termine

WebsoziInfo-News

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

Ein Service von websozis.info

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis